Pflege Teil 1: AMU-Entferner

Ich möchte Euch nun nach und nach meine tägliche Pflege vorstellen und von meinen Erfahrungen damit berichten. Anfangen tue ich mit den AMU-Entfernern.




 Ich habe früher nie spezielle AMU-Entferner benutzt, sondern auch meine Augen mit einer Reinigungsmilch abgeschminkt. Da meine Augen aber sehr empfindlich sind, hatte ich danach immer einen Schleier vor den Augen oder sie tränten. Ich habe dann auf den AMU-Entferner waterproof von Balea umgestellt und das Problem war behoben. Meine Augen haben ihn auf den ersten Blick vertragen. Es ist ein 2-Phasen Reiniger mit einer wässrigen und einer öligen Phase. Nach dem Schütteln wird er auf ein Wattepad gegeben und über das geschlossene Auge gestrichen. Er ist sehr gut geeignet, um wasserfeste Schminke zu lösen oder auch langanhaltende Lippenstifte zu entfernen. Ich bin immer sehr zufrieden gewesen, weil man nicht stark reiben muß, um die Schminke zu entfernen. Nach einigen Monaten habe ich allerdings festgestellt, dass meine Augenlider austrockneten und schuppig wurden. Im ersten Moment wußte ich nicht, was die Ursache sein könnte und habe alles (Schminke, Reiniger usw) von meinen Augen ferngehalten. Nach und nach habe ich dann Produkt für Produkt wieder zugelassen und habe festgestellt, dass es an dem AMU-Entferner gelegen hat. Ich weiß nicht woran es gelegen hat, aber möglich sind hier auch wieder die Silikone, die an 2. und 3. Stelle in den Inhaltsstoffen stehen. Da ich aber noch ein paar Flaschen auf Vorrat habe, benutze ich sie nun  auf, allerdings mit Pausen.





Nachdem ich die Unverträglichkeit festgestellt habe, machte ich mich auf die Suche nach AMU-Entfernern, die auf Silikone verzichten und bin auf die AMU Entferner Pads waterproof von Balea gestoßen. Von den Inhaltsstoffen bin ich begeistert: Sonnenblumenöl, Tocopherol (Vitamin E), Alcohol, Caprylic/Capric Triglyceride (Lipid mit konservierenden Eigenschaften), Ascorbyl Palmitate (Oxidationsschutzmittel), Ascorbic Acid (Oxidationsschutzmittel), Citric Acid (Zitronensäure). Alle Inhaltsstoffe sind für BDIH-kontrollierte Naturkosmetik erlaubt! In der Dose sind 100 Pads enthalten und hält recht lang, da bei mir ein Pad für beide Augen reicht. Ich war nur etwas überrascht, wie dünn diese Pads sind, nicht zu vergleichen mit Wattepads. Der Reinigungseffekt ist auch hier sehr gut und man braucht hier ebenfalls keinen Druck ausüben oder heftig reiben. Es gibt diese Pads auch in "nicht waterproof", ich habe sie auch hier, aber noch nicht benutzt, deswegen kann ich noch nicht darüber berichten. Die Inhaltsstoffe sind dort aber auch sehr gut!



 


Reinigungstücher sind jetzt nicht speziell für das AMU gedacht, aber da ich sie auch dafür benutze, führe ich sie einfach mit auf. Normalerweise benutze ich die normalen Reinigungstücher von Balea und nicht diese von Balea young. Da aber vor Kurzem an jeder dieser Packungen ein kostenloser Lidschatten von P2 dran war, bin ich kurzfristig auf diese Tücher umgestiegen. Reinigungstücher kommen bei mir immer dann zum Einsatz, wenn ich abends keine Lust auf mein komplettes Pflegeprogramm habe. Man reinigt damit ganz schnell das komplette Gesicht inklusive AMU. Ganz darauf umstellen möchte ich allerdings nicht, ich fühle mich sauberer, wenn ich mich mit Reinigungsmilch, Wasser und Gesichtswasser gewaschen habe. Diese Tücher von Balea Young riechen wunderbar fruchtig, allerdings finde ich die Reinigungswirkung der normalen Balea Reinigungstücher wesentlich besser, da ich weniger fest reiben muß, um mein AMU zu entfernen.
Fazit: Meine absolute Empfehlung bekommen die AMU Entferner Pads, wegen ihrer Reinigungswirkung und den Inhaltsstoffen. Für die schnelle Reinigung sind die Reinigungstücher gut geeignet. Wer unempfindliche Augenlider hat, kann den flüssigen AMU Entferner benutzen, denn die Reinigungswirkung ist optimal.

Kommentare

Beliebte Posts