Pflege Teil 3: Gesichtspflege

Im dritten Teil meiner Pflegeserie geht es heute um die Gesichtspflege.





Das erste Produkt, das ich vorstellen werde, ist meine tägliche Tagescreme:


Ich benutze morgens nach dem Waschen die Anti-Falten Tagescreme von Balea. Die Creme ist nicht zu reichhaltig, pflegt meine trockene Haut aber ausreichend. Gut daran ist, dass sie sehr schnell einzieht und man direkt danach Make-up oder eine getönte Tagescreme auftragen kann. Wichtig ist auch, dass sie einen UV-Schutz enthält, denn auch durch UV-Licht altert die Haut sehr schnell und es gibt zusätzlich die fürchterlichen Pigmentflecken. Die Creme hat einen angenehmen und leichten Duft und läßt sich sehr leicht verteilen.
Inhalt. 50ml




 Abends nach der Reinigung trage ich zunächst das Multi-Intensiv Serum von Lacura (Aldi Süd) auf. Es ist in einem Glasflakon mit einem praktischen Pumpspender enthalten. Für eine Anwendung reicht ein Pumpstoß. Es ist eine ganz leichte Gelcreme, die für zusätzliche Feuchtigkeit sorgen soll und wird unter der üblichen Tages- und Nachtcreme benutzt. Mir reicht es, sie nur nachts aufzutragen, denn morgens gebe ich noch Make-up oder eine getönte Creme über die Tagescreme. Noch Puder, Rouge usw., das wären mir doch zu viele Schichten Kosmetik für meine Haut. Das Serum zieht auch wunderbar schnell ein, reicht mir aber alleine nicht aus (was es aber auch nicht muß, da es nur ein Serum ist). Es hat einen schönen, leichten, frischen Duft. Ob es tatsächlich etwas bewirkt, weiss ich ehrlich gesagt nicht. Vielleicht würde die Nachtcreme alleine auch reichen? Nachkaufen werde ich es mir wahrscheinlich auch nicht, da es nach Wasser und Glycerin auch schon Silikon an dritter Stelle hat. Und gerade das möchte ich vor allem nachts nicht auf meiner Haut haben, denn da soll die Haut sich regenerieren und atmen können, wenn sie tagsüber schon von der ganzen Schminke zugekleistert ist. Ich werde mich nach dem Aufbrauchen mal bei den Balea Produkten umgucken gehen!
Inhalt: 50ml




Mein heiliger Gral: die Nachtcreme von Lacura. Darauf gestoßen bin ich, als sie 2007 von Stiftung Warentest zum Testsieger gemacht wurde. Sie hat jede noch so teure Kosmetik hinter sich gelassen und das hat mir sehr imponiert. Wozu eine Creme für 50€, wenn eine für ca. 2(?) Euro doch viel besser ist, sei es von der Wirkung, als auch von den Inhaltsstoffen. Sie hat auch wieder einen sehr angenehmen Duft, der nicht zu intensiv ist, aber ein wohliges Gefühl verbreitet. Sie ist natürlich reichhaltiger als eine Tagescreme, läßt sich aber trotzdem ganz leicht verteilen und zieht gut ein. Ich merke morgens immer einen Unterschied, ob ich sie am Vorabend benutzt habe oder nicht. Zum Einen habe ich wesentlich weniger Knautschfalten, wenn ich sie benutzt habe und zum anderen sieht meine Haut praller und frischer aus. Jaja, ich weiss, typische Werbesprüche. Aber hier ist es tatsächlich so! Ohne sie kann ich es mir nicht mehr vorstellen!
Inhalt: 50ml

Nun die Produkte, die ich wöchentlich benutze. Ich hatte in Teil 2 erwähnt, dass ich ein Mal in der Woche ein Gesichtspeeling mache. Anschließend trage ich folgende Produkte auf:


Die Aqua-Complete Maske von Lacura hat eine ganz leichte Textur. Sie ist nicht zäh, wie andere Masken, sondern eher wie eine Creme. Ich trage sie immer recht dick auf und lasse sie mind. 15 Minuten einwirken, meistens aber noch etwas länger. Sie wird von meiner Haut wunderbar aufgenommen, so dass ich anschließend nicht mehr viel von dem Produkt abnehmen muß. Man kann sie entweder mit einem Kosmetiktuch abnehmen oder auch abwaschen. Ich wasche sie mir lieber ab, denn ich mag das glitschige Hautgefühl danach nicht so gerne. Außerdem läßt sich anschließend nur schlecht ein Make-up auftragen (falls das mal sein muß). Meine Haut fühlt sich danach wirklich weicher an und sieht auch viel erfrischter und rosiger aus. Es ist für mich immer eine Wohltat, wenn ich mir mein "Wellnessprogram" gönne. Danach fühle ich mich immer wie neugeboren! Die Maske kann ich uneingeschränkt empfehlen.
Inhalt: 75ml (hält ewig!)



Nach der Maske trage ich immer noch eine Feuchtigkeitsampulle von Lacura auf. Ich glaube, es gibt sie im 10er oder 14er Pack. So genau weiss ich es nicht mehr. Normalerweise werden die Ampullen als Kur täglich angewendet. Ich wollte sie mir aber nur als Spezialpflege gönnen. Ich bin aber froh, wenn sie jetzt aufgebraucht sind, denn ich finde sie nicht angenehm und kann ihnen auch keine Wirkung nachsagen. Nach dem Auftragen spannt meine Haut fürchterlich und ich bekomme rote Flecken. Von daher kein Nachkaufprodukt.
Inhalt pro Ampulle: 3ml (reicht für 2 Anwendungen)

Wie Ihr seht muß eine gute Gesichtspflege nicht teuer sein. Ich bin mit den meisten Produkten sehr zufrieden und werde auch bei ihnen bleiben. Für mich ist die Hautpflege unerläßlich, denn ich mag auf das schöne Gefühl "danach" nicht mehr verzichten und ich behaupte, dass es auch gegen Falten hilft. Nicht unbedingt gegen Altersfalten, aber gegen Trockenheitsfalten. Und das ist immerhin etwas.

Da fehlt doch was?
Vielleicht ist es dem Einen oder Anderen aufgefallen: Ich habe gar keine Augencreme aufgelistet. Natürlich benutze ich eine! Aber ich traue mich nicht, sie zu zeigen. Sie stammt aus einer sehr kurzen Homeshopper-Phase, die ich letztes Jahr mal hatte und sie wird garantiert nicht nachgekauft. Empfehlen kann ich durchaus die Q10-Augencreme von Balea. Eine Augencreme ist mit das Wichtigste für mich, da an den Augen die ersten Fältchen entstehen. Da meine Augen oft tränen, habe ich dadurch schnell Trockenheitsfalten, die ich mit einer Augencreme toll im Griff habe!

Kommentare

Beliebte Posts