Gutschein Nr.2 Estee Lauder

Der zweite Gutschein aus dem Gutscheinheft der Myself ist eingelöst! Und zwar bei Estee Lauder im Online-Shop. Die Vorteile durch den Gutschein: 1. keine Versandkosten und 2. einen Foundationpinsel (in Promotiongröße) gratis zu der Bestellung dazu. Zusätzlich kann man sich grundsätzlich bei einer Bestellung immer 2 Gratisproben aussuchen.
Warum habe ich, als Drogeriefan, überhaupt bei Estee Lauder geshoppt?
Seit ein paar Wochen mache ich mir immer öfter Gedanken darüber, wo der Unterschied zwischen Drogerie- und High-End-Kosmetik liegt. Ich hatte mir vorgenommen, das anhand eines Lippenstiftes zu testen. Eigentlich sollte es einer von MAC werden, da ich dort für einen Lippenstift "nur" 18€, anstatt bei Chanel und Co. 25€ bezahle. Jetzt, aufgrund dieses Gutscheines, habe ich mich doch für einen teureren Lippenstift entschieden.


Ich habe den Lippenstift Signature Hydra Lustre Lipstick in der Farbe 08"Rose Honey" gewählt. Diese Entscheidung zu treffen, hat mich einen ganzen Abend gekostet. Er ist es geworden, weil die Signature Hydra Lustre Lippenstifte, laut Online-Shop, die Bestseller sind, da sie feuchtigkeitsspendend sind. Die Farbe zu wählen war die schwierigste Entscheidung, da man nie weiss, wie es in Natura wirkt.
Zu dem Lippenstift gab es den besagten Foundationpinsel. Das war für mich deswegen interessant, weil ich bald wieder zu einer flüssigen Foundation wechsel und schon immer wissen wollte, wie der Auftrag mit einem Pinsel ist. Ich habe schon Schwämmchen ausprobiert und mochte das nicht so gerne. Deswegen habe ich es immer nur mit den Fingern verteilt. Der Pinsel hat "nur" eine Promotiongröße, aber er ist definitiv groß genug, um damit gut arbeiten zu können!
Als Gratisproben habe ich mir Pflegeproben ausgewählt. Einmal ein 3er Set Sachets aus der Anti-Wrinkle Solutions Serie mit Tagesserum, Nachtserum und einer Tagescreme. Und als zweites ein 5ml Tiegel Nachtcreme aus der genannten Serie.
Insgesamt habe ich 25€ (der Preis des Lippenstiftes) bezahlt und denke, dass das in Ordnung geht.



So sieht das Schätzchen aus. Ehrlich gesagt war ich beim Auspacken total aufgeregt, weil ich noch nie so ein teures Teilchen besessen habe. Irgendwie erwartet man etwas total Besonderes und stellt dann ernüchternd fest, dass es doch NUR ein Lippenstift ist. So ist es mir zumindest ergangen.
Beim Auspacken fiel mir direkt die schwere, hochwertige Verpackung auf.....uuuhhh....ehrfürchtig und bedacht habe ich den Lippenstift rausgedreht und als erstes dran geschnuppert. Er riecht dezent nach einem etwas fruchtigen (?) Damenparfüm, eigentlich sehr angenehm. Dann der Moment des Swatchens....zögernd, da ich Angst davor hatte, feststellen zu müssen, dass die Farbe doof ist oder die Konsistenz grausig.



Beim Auftrag auf die Hand war mein erster Gedanke: Erinnert mich an meine Lippenstifte von Catrice aus der "Urban Baroque" LE. Erste Ernüchterung macht sich breit......doch nur ein normaler Lippenstift? Er ist sehr glossig und nicht beim ersten Auftrag deckend. Feuchtigkeitsspendend? Kann ich mir gut vorstellen, kann es aber noch nicht beurteilen.
Dann, nochmal zögernd, der Auftrag auf die Lippen.




Die Farbe gefällt mir, eine Mischung aus orange und rosa. Man muß allerdings öfter über die Lippen gehen, um ein deckendes Ergebnis zu bekommen. Der Lippenstift fühlt sich angenehm an, ein Zwischending von Lippenstift und Lipgloss. Haltbarkeit? Ich fürchte, nicht bombig, da er so "feucht" ist.
Und jetzt? Ist es der ABSOLUTE Lippenstift? Machen sich die 25€ bezahlt?
Mmmhh, ich weiss es noch nicht. Man will es glauben, dass er etwas Besonderes ist.....man MUSS es glauben. Aber ich bekomme den ständigen Vergleich zu den Catrice Lippenstiften nicht aus dem Kopf. Ich sehe einfach keinen großen Unterschied, nicht von der Konsistenz, nicht vom Tragegefühl, nicht von der Haltbarkeit. Ausserdem kriechen mir beide gleich viel in die Lippenfalten.
Ich sagte ja, ein ernüchterndes Ergebnis. Aber ich rede mir die ganze Zeit ein, dass vielleicht der Langzeittest noch DEN Unterschied aufzeigt. Es MUSS einfach....es MUSS........

Habt Ihr auch schon solche Erfahrung gemacht? Oder habt Ihr schon DAS Aha-Erlebnis bei High-End Kosmetik gehabt? Hab ich vielleicht einfach nur die falsche Wahl getroffen?

Kommentare

  1. Ein sehr interessanter Bericht! Dannke schön!
    Ich benutze viel High-End-Kosmetik. Wo ich keinen Unterschied zu günstigerer Drogeriekosmetik feststelle, ist bei Lippenstiften. :-) Z.B. mag ich die Lippies von MAC nicht so sehr, weil sie für 18 Euro auch nicht länger halten oder besser pflegen als Catrice & Co.
    Einen großen Unterschied stelle ich aber bei Lidschatten fest und einige Produkte gibt es leider nur bei den High-Ends, z.B. mag ich sehr gern die Paintpots von MAC und die gibt es leider nicht von günstigeren Marken.
    Nicht enttäuscht sein vom Lauder Lippie! Vielleicht ist es genau die Erfahrung, die Dich weiter bei der Drogeriekosmetik bleiben lässt mit der Du bisher sehr zufrieden warst. Never change a running system. ;-)

    LG Meilu

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    sehr schöner Blog, ich hab grade das erste Mal draufgeklickt, bin ganz angetan. ;)
    Ich hatte dieses besagte Aha-Erlebniss eindeutig bei den Mac-Lippies, ganz im gegensatz zu meiner Vorrednerin. Ich weiß nicht warum, die Farbe, die Verpackung, das Gefühl auf den Lippen... Wobei ich hier eigentlich auch nur die Lustre-Lippies mag, so richtig deckend will ich nicht. Und dafür sind die halt perfekt! Seit letztem Sommer haben sich so immerhin 7 Mac-Lippies und ein paar Glosse angesammelt... ;)
    Schöne Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. @Meilu: Der Drogeriekosmetik werde ich immer treu bleiben, aber trotzdem werde ich auch nochmal den High-End Bereich testen. Es macht mich einfach neugierig.....

    @Lotte: Danke für Dein Kompliment *rot werde*. Du bist also für MAC Lippies..... sobald ich mal einen Lippenstift aufgebraucht habe, werde ich MAC doch noch testen. Aber im Moment habe ich so viele Lippenstifte.......

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts