Wenn Aufbrauchen zur Qual wird.....

Einen Haufen Schminke zu besitzen macht Spass! Ich liebe meine Schminksammlung und auch wenn sie stetig wächst, wächst sie mir nicht über den Kopf. Immerhin wird ein Lidschatten oder ein Blush auch nicht sooooo schnell schlecht ;)
Was für mich aber eine Qual ist, ist mein Pflegevorrat. Was mich da damals geritten hat, weiß ich auch nicht........
Im Jahre 2009 war ich versessen auf Pflegeprodukte. Ich schaute gerne die Kosmetiksendungen im Teleshopping, nicht um zu bestellen (zuerst jedenfalls nicht), sondern um zu lernen. Was für Cremechen braucht man wogegen und welche Inhaltsstoffe sind die Besten und bla....
Das führte dazu, dass ich zunächst regelmäßig im DM haufenweise Pflegeprodukte kaufte. Jedesmal 6 Duschgels und Bodylotions auf einmal, 3 Gesichtscremes usw. Man kann sich vorstellen, was da in ein paar Monaten zusammen kommt. Als ich dann den Drogeriebereich durch hatte, begann ich zusätzlich im TV zu bestellen. Auch wenn es "nur" 3x passiert ist, waren es dennoch 3x zu viel. Plötzlich begann ich zu begreifen, dass ich die gerade teuer erworbene TV-Creme erst in Jahren benutzen werden kann, nämlich dann, wenn mein Vorrat an Drogerie aufgebraucht ist. Ich kann mich erinnern, dass ich sogar eine schlaflose Nacht deswegen hatte, weil ich mir einen Plan zurecht legen mußte, in welchem Zeitraum ich einen Tiegel Creme leer kriegen muß, damit mir nicht irgendwas schlecht wird.
Das war Ende 2009. Ich begriff endlich, dass ich absolut NICHTS mehr kaufen darf!
Seitdem bin ich am Aufbrauchen und habe tatsächlich nichts mehr nachgekauft (außer natürlich Deo, Shampoo). Obwohl jetzt 1 1/2 Jahre ins Land gegangen sind, werde ich bestimmt noch ein weiteres Jahr brauchen, bis ich meine ganzen Altlasten los bin. Und glaubt mir eins, danach wird immer nur etwas neu gekauft, wenn auch etwas leer wird! Außerdem habe ich auch keinen Bock mehr auf 10 verschiedene Produkte fürs Gesicht: Couperosecreme, Serum, Tagescreme, Nachtcreme, Augencreme, Ampulle, Konzentrate usw usw..... Meine Güte, ich hab nur ein Gesicht, wo soll das alles hin? Also wird es nur noch das Nötigste geben.

Hier könnt Ihr jetzt sehen, was noch alles aufgebraucht werden muß. Es sind keine angebrochenen Produkte dabei, nur reine Vorräte. Auch Pröbchen, die ich besitze, fehlen. Und es sind reine Pflegeprodukte für Gesicht und Körper. Ich habe keine Haarprodukte aufgeführt oder andere "Spezialprodukte".

 Hier sind die Produkte zur Gesichtsreinigung. Reinigungsmilch und -wasser sind so gut wie aufgebraucht. Aber 6 Gesichtspeelings und 6 AMU-Entferner *umfall*

 Gesichtspflege: Sieht wenig aus, ist es aber nicht. Die Pötte an Gesichtscreme haben einen Inhalt von  je 200ml !!!!! Der Rest sind Seren  (*nerv*) und Augencreme (bald weg, jippie)

Obere Reihe: Duschgels, untere Reihe: Bodylotions und Körperpeelings mit teilweise 500ml Inhalt. Wie man sehen kann, sind die Duschgels und Bodylotions alle von mir durchnummeriert worden, damit ich weiss, in welcher Reihenfolge ich sie aufbrauchen muß, damit ich nicht über das Verfallsdatum komme.

 Ich habe mir sogar Zettel gemacht, um den Überblick nicht zu verlieren. Das wegstreichen aufgebrauchter Produkte macht am meisten Spass.

Wie gesagt, dass sind die "Reste" nach 1 1/2 Jahren Aufbrauchen! Ihr könnt Euch also vorstellen, wie mein Vorrat ausgesehen hat. Mittlerweile pflege ich mich nicht mehr, weil es Spass macht und gut tut, sondern nur noch, damit meine Vorräte schmelzen. Das macht keinen Spass, sondern ist Stress!
Manch Einer hätte das ein oder andere vielleicht weggeschmissen. Aber sowas tue ich nicht. Immerhin habe ich alles bezahlt und ausserdem muß ich aus den Fehlern meine Konsequenzen ziehen. Nochmal passiert mir das nicht!

Tut mir einen Gefallen, lasst es nicht so weit kommen! Bleibt vernünftig!

Kommentare

  1. Ich habe auch mehr Produkte als man sinnvoller weise haben sollte. Mein Schwachpunkt liegt bei Duschprodukten.

    Ich finde es toll, das Du in diesem Post darüber schreibst.

    AntwortenLöschen
  2. Das kenne ich, wenn auch nicht ganz so extrem bei mir ;)
    Bei mir ist es aber mit Dusch- und Pflegeprodukten auch viel schlimmer als mit dekorativer Kosmetik, aber zur Zeit klappt es ganz gut mit dem Aufbrauchen.

    Liebe Grüße
    Isabel

    AntwortenLöschen
  3. Kannst du da einige dinge nicht verschenken? Manchmal mach ich sowas, wenns n fataler fehlkauf war ^^

    AntwortenLöschen
  4. meine mama hat diese m. asam cremes auch und die pötte sind wirklich riiiesig!
    viel erfolg beim Aufbrauchen ;)

    AntwortenLöschen
  5. Respekt, ich finde deinen Bericht toll. Mir ging es auch mal so ähnlich; niemand wusste über die Ausmaße Bescheid und ich hab es auch immer nur zu gern verdrängt und die Sachen in Schubladen und Schränkchen versteckt, bis mein damaliger Freund dahinterkam, und dann gab's ein Donnerwetter, das mir die Augen öffnete.

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke Euch für Euren Zuspruch!

    @Mercury:
    Leider ist niemand an den Sachen interessiert. Die Einen haben Allergien, die Anderen kein Bedarf. So muß ich alleine alles benutzen. Aber das ist eben meine Strafe für dummes Einkaufsverhalten.

    @Senbonzakura:
    Ja....riiiiesig......und ich bin schon davon genervt, bevor ich sie überhaupt aufgemacht habe.

    @Engelchen:
    Ich habe mir angefangen Sorgen zu machen, ob ich vielleicht kaufsüchtig bin. Nachdem ich aber festgestellt habe, dass ich es tatsächlich auch schaffe, nichts zu kaufen, bin ich wieder beruhigt. Mein Mann hat mir auch den Marsch geblasen, aber manchmal braucht man das, um zu begreifen.

    AntwortenLöschen
  7. Huhu, nach langer Zeit melde ich mich auch endlich mal wieder zu Wort, weil ich es toll finde, dass Du so ehrlich dieses Problem ansprichst. Ich muss zugeben, dass es mir leider nicht unbekannt ist - wenn auch nicht so extrem. Also ich hab zum Glück nie irgendwo was bestellt, aber ich kauf total gern neue Produkte und LEs. Und deswegen hab ich hier auch jede Menge Kram rumstehen, den ich aufbrauchen muss - vor allem Bodylotions, dabei bin ich meistens zu faul, um mich nach dem Duschen einzucremen. Aber ich kaufe mittlerweile auch bewusster und erlaube mir bei vielen Sachen erst dann was Neues, wenn was Altes leer ist. Genau wie Du hab ich die Einstellung, dass ich nichts wegwerfen will, so lange es noh gut ist. Immerhin hat man ja mal dafür bezahlt. In diesem Sinne Daumen hoch für Deine Einstellung und weiter so mit dem Aufbrauchen!
    Viele liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  8. @ Ryana:
    Ich freue mich sehr, dass Du mal wieder schreibst! Habe Dich ehrlich schon vermisst!
    Ich wünsche Dir auch viel Glück bei Deinem Projekt "Aufbrauchen".
    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe genau das gleiche Problem .. Mein Vorrat stapelt sich schon in Kisten unterm Bett (Duschgel, Shampoo, Haarsprays..)
    Ich versuche nun erstmal nichts mehr zu kaufen aber oft wird es schwer da ich aus "frust" manchmal einfach zum DM oder so gehe und dann was kaufe.

    Ich habe mir nun auch ein Buch gemacht ALLE Produkte aufgeschrieben und will sie nun nach und nach Leeren aber ich glaube es dauert Jahre.. :(

    Ich hoffe ich schaffe es nun nichts zu kaufen aber ich bin schon einmal drann gescheitert :(

    Ich wünsche dir aufjendefall viel glück! :)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts