Gepflegte Füße fast wie vom Profi

Kaum kommen die ersten Sonnenstrahlen im Frühling raus und die Temperaturen steigen, fällt mir direkt mit Schrecken ein, dass über den Winter meine Füße ganz schön gelitten haben :(
Früher bin ich jeden Sommer zur Fußpflege gegangen und habe mir meine Füße hübsch machen lassen inkl. French Manicure.

Irgendwann habe ich mir gedacht, dass ich das zu Hause doch auch hinbekommen könnte (bis auf das French...) und habe mich auf Amazon umgeschaut und am Ende das Maniküre-/Pediküre Set "Profiline" von beurer bestellt. Das war vor einem oder zwei Jahren.
Das Set gibt es aber immer noch. *Hier* findet Ihr es für knappe 40€.





Das Set ist gut verpackt in einer pinken, festen Stofftasche und ist somit auch gut für den Transport geeignet.



Beim Öffnen hat man direkt einen guten Überblick über den gesamten Inhalt und jedes Teilchen hat seinen festen Platz, so dass nichts durch die Gegend fliegt und aus Versehen verloren gehen kann.



Das Herzstück ist das Maniküre-/Pediküregerät. Es ist direkt an ein Netzkabel angeschlossen und läuft über Strom. Nicht ganz so praktisch ist das kurze Netzkabel, das einen oft an die Grenzen bringt.
An dem Gerät lassen sich die Laufrichtung (rechts/links) ändern und die Laufgeschwindigkeit.
Es liegt angenehm in der Hand und ist nicht zu groß oder zu schwer.



Mit dabei sind 9 Aufsätze, die alle wunderbar in der beiliegenden Anleitung erklärt sind. Man muß schon etwas vorsichtig mit dem Gerät umgehen, denn man kann sich bei unsachgemäßer Handhabung damit verletzen.


  • Saphirscheibe (fein) zum Feilen und Bearbeiten der Nägel
  • Saphirkegel zum Entfernen von Hornhaut an den Füßen
  • Filzkegel zum Glätten und Polieren des Nagelrandes und zum Säubern der Nageloberfläche



  • Nadelfräser um eingewachsene Nägel freizulegen
  • Saphirfräser (rund) zum Entfernen von Hühneraugen
  • Flammenfräser zum Lösen eingewachsener Nägel
  • Zylinderfräser zum Abschleifen und grobes Glätten der Fußnageloberfläche


  • Saphirscheibe (grob) zum Feilen und Bearbeiten von dicken Nägeln
  • Saphirkegel (lang, grob) zum Entfernen dicker Hornhaut und großen Schwielen

Ich persönlich benutze immer den kleineren Saphirkegel um Hornhaut zu entfernen. Das klappt prima und schnell. Allerdings verwende ich auch zusätzlich 1x wöchentlich beim Baden einen Bimsstein für die grobere Arbeit.
Anschließend kürze ich die Nägel mit der feinen Saphirscheibe, das geht ruck zuck.
Danach gehe ich mit dem Nadelfräser über die Nageloberfläche und reinige die seitlichen Zwischenräume zwischen Nagel und Haut.
Zum guten Schluß poliere ich die Nageloberfläche mit dem Filzkegel.
Fertig!

Wichtig ist es danach die Füße gut einzucremen. Und anstelle der French Manicure lackiere ich nun immer meine Fußnägel, genügend Nagellack habe ich ja :)

Meine Füße sehen nun wieder gut gepflegt aus und ich sehe keinen Unterschied zu der professionellen Fußpflege.
Die ganze Prozedur mache ich vielleicht 1x im Monat, das reicht völlig aus.

Was haltet Ihr von dem Pediküre-Set?





Kommentare

  1. Die ganzen Fräsen für die eingewachsenen Fußnägel machen mir echt Angst. Meine Füße werden immer nur fleißig beim duschen mit dem Bimsstein behandelt. Das und regelmäßiges Nägelschneiden + Lack reichen zum Glück aus, damit sie gepflegt ausschauen.

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr interessant aus, wenngleich ich tatsächlich etwas angst hätte, mich zu verletzen. Ich nutze von Scholl so eine Hornhautentferner-Creme. Ansonsten creme ich mir jeden Abend die Füße ein, was die Hornhautbildung schon einmal eindämmt. Die Fußnägel schneide ich nach Bedarf.
    Eigentlich halte ich meine Füße rund ums Jahr einigermaßen in Schuss. Schließlich sieht die mein Freund auch im Winter... und ich ja sowieso...

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts