Benefit - "fake up" Concealer

Vor einigen Monaten besuchte ich einen Mädelsflohmarkt in Bonn und hatte dort eine tolle Begegnung. Ich traf zum Einen Alex, die damals das Gilette Event in Berlin mitorganisierte und zum Anderen traf ich in ihrer Begleitung auch Nadine alias Empathy25 *klick*. Beide hatten dort ihre Flohmarktstände aufgebaut. So entfachte natürlich ein Gespräch über Blogs, YouTube und Kosmetik und die ein oder andere Flohmarktbesucherin mischte interessiert mit.

Am Ende kam ich nicht drumherum in Nadines tollem Angebot an Schminke rumzustöbern und entschied mich zum guten Schluß für den Benefit "fake up" Concealer.
Der Normalpreis für den Concealer beträgt z.B. bei Douglas 24,95€. Ich konnte ihn für 16€ (oder18€??? *grübel*) ergattern und er war nur 1x geswatcht.


Inhalt: 3,5g
Preis (regulär): 24,95€
Inhaltsstoffe:




Es gibt den Concealer in insgesamt 3 Farben. Ich habe mit der Nummer 01 den hellsten Ton bekommen.
Das Besondere an dem Concealer ist seine pflegende Eigenschaft. Er ist aufgebaut wie ein Lippenstift. Er befindet sich in einer herausdrehbaren Hülle. Der Concealer selber ist in Stiftform und besitzt zwei Komponenten. Im Innern des Stiftes befindet sich der farbige Kern und außen herum der pflegende, transparente Bestandteil.



Der Concealer hat einen gelblichen Farbton und ist wirklich schön hell.
Am Swatch erkennt man um den farbigen Teil den glänzenden, pflegenden Bereich.

Benefit beschreibt den Concealer als "feuchtigkeitsspendender, verlaufsicherer Concealer" und wirbt damit dunkle Augenringe "spielend leicht zu überspielen". Hier könnt Ihr es nochmal genau lesen:



Der Concealer läßt sich gut auftragen, da er sehr geschmeidig ist. Somit läßt er sich auch sehr gut einarbeiten. Durch den pflegenden Bestandteil bleibt er aber etwas rutschig, weswegen ich von Nadine den Tip bekam unbedingt nach dem Auftrag abzupudern.
Das ist tatsächlich wichtig, denn ansonsten verabschiedet sich der Concealer nach einiger Zeit in die Augenfältchen.
Mit der Deckkraft bin ich für meinen Teil zufrieden, allerdings habe ich auch keine dunklen Augenringe. Wenn man damit arg Probleme hat, wird der "fake up" Concealer alleine nicht ausreichen. Aber oben in der Beschreibung steht auch als Anwendungstip, dass man ihn als Topper über einen weiteren Concealer benutzen kann.
Die pflegende Wirkung ist definitiv zu spüren. Die Augenpartie ist schön weich und zart und bleibt es auch den gesamten Tag über.
Die generelle Haltbarkeit des Concealers ist in Ordnung. Er wird zwar über den Tag hin schwächer, verschwindet aber nicht gänzlich.

ohne Concealer, mit Foundation

Concealer unbearbeitet

mit Concealer eingearbeitet

Ich finde man erkennt auf den Fotos, dass er etwas aufhellt. Aber den größeren Vorteil sehe ich darin, dass er die Augenpartie sichtbar auffrischt und kleine Fältchen unsichtbar macht.

Ich persönlich bin mit dem Concealer zufrieden, wobei ich sagen muß, dass ich den hohen Preis für nicht angebracht halte.
Es gibt allerdings auch sehr viele negative Berichte zu dem Concealer und das liegt daran, dass bestimmte Bedingungen erfüllt werden müssen, damit man mit im zurecht kommt.

  1. man sollte eher trockene Haut unter den Augen haben, damit der Concealer nicht zu sehr rutscht
  2. man sollte nicht zu starke Augenringe haben, da er sonst nicht genügend deckt
  3. man sollte nicht zu starke Fältchen unter den Augen haben, sonst setzt sich der Concealer dort ab
Ihr seht, für den hohen Preis sollte man eher einen unkomplizierteren Concealer erwarten. Von daher ist eine Kaufempfehlung schwer auszusprechen. 

Weitere Berichte:






Kommentare

  1. Das Aufhellende sieht gut aus; nur schade, dass er sich absetzt, das ist ja nicht so Sinn der Sache.
    Danke fürs Vorstellen + Deine Meinung dazu.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts