Aufgebraucht im Oktober 2013

Der letzte Monat fühlte sich ganz gut an in Bezug auf das Aufbrauchen. Es sind doch ein paar Sachen leer geworden. Jetzt geht es in den Endspurt, ich bin schon ganz gespannt auf meine Jahresbilanz....

Aber erstmal schauen wir uns die aufgebrauchten Produkte von Oktober an.


  •  head & shoulders apple fresh Pflegespülung: Die Spülung empfand ich nicht so schlecht wie das Shampoo, dennoch gehört es für mich, trotz des tollen Geruchs nach Apfel, zu keinem Nachkaufkandidaten. Ich kaufe Shampoo und Spülung immer aus einer Pflegeserie und da das Shampoo dazu furchtbar war, gibt es also auch keine Spülung mehr.
  • Frottee Trockenshampoo: Es ist für mich das beste Trockenshampoo aus der Drogerie, da es angenehm riecht, den Zweck erfüllt und ergiebig ist. ABER trotzdem war es mein letztes je verwendetes Trockenshampoo. Denn was ich nie beachtet habe: Trockenshampoos enthalten Aluminiumsalze. Einen Stoff, den ich komplett versuche zu vermeiden. Deswegen werde ich in Zukunft auf Trockenshampoos verzichten. Vielleicht versuche ich es mal mit Babypuder...




  •  Balea Bodylotion "Vanille und Zimt": Die Bodylotion war Bestandteil eines weihnachtlichen Geschenksets aus dem letzten Jahr. Ich weiss nicht, warum ich es mir kaufte, denn foody Düfte sind so gar nicht mein Geschmack. Die Kombi Vanille und Zimt hat für mich letztendlich nach Spekulatius gerochen.... *örks*. Aber wer den Geruch mag, kann schauen, ob es das Set (Duschgel, Bodylotion) dieses Jahr wieder gibt, denn die Pflege war gut!
  • Sephora Mango Peeling: Ich hatte mir die komplette Pflegeserie bestehend aus Bodylotion, Duschgel und Peeling gekauft, weil der Geruch ein Traum ist. Wunderbar natürlich nach Mango. Das Peeling war aber etwas sonderbar, da es neon-orange war und ich mich gefühlt habe als würde ich mich mit radioaktivem Abfall peelen. Irgendwie nicht schön..... Die Peelingkörnchen waren von der Intensität in Ordnung, für mich hätten sie ruhig noch etwas gröber sein können. Aber in Zukunft wird es für mich keine Peelings mehr geben, die Kunststoffkörnchen enthalten. Habt Ihr mal Berichte zu unserem, durch Kunststoff-Mikropartikeln, verschmutzten Wasser gelesen/gesehen? Ich kann Euch ans Herz legen, macht Euch diesbezüglich mal schlau und verzichtet auf unnötige Kunststoffpartikel in Kosmetika!
  • Probe Deocreme "Anno 1950": Die Probe lag meiner Wolkenseifen Bestellung bei und hat meine Liebe zu den Deocremes geweckt. Der Duft war zwar nicht meins, aber ansonsten sind die Deocremes das Beste, was es gibt! Eine Review darüber wird es morgen schon geben!






  •  Sephora Mizellenlösung: Hat mich gar nicht überzeugt. Ich weiss nicht, was an Mizellenlösungen so toll ist. Augen Make-up hat es nur schlecht runter bekommen und auch beim restlichen Make-up mußte ich mich danach noch richtig waschen. Flop!
  • Rival de Loop Hydro Milde Reinigungstücher "Papaya Drachenfrucht": Es war eine limitierte Edition im Sommer und roch ganz angenehm fruchtig (auch wenn ich weder weiss wie Papaya noch Drachenfrucht riecht). Die Reinigungswirkung war..... ach, lassen wir es mal ;)
  • Luvos Feuchtigkeitsmaske: Wie ich immer sage, mag ich die Masken von Luvos wirklich sehr. Aber lieber mag ich die Masken, die auf der Haut antrocknen und den Dreck aus den Poren ziehen. Diese hier bleibt feucht und reinigt deswegen nicht so gut, Feuchtigkeit spendet sie aber.





  •  e.l.f. Exact Lash Mascara: Wirklich aufgebraucht habe ich die Mascara nicht, sie ist eingetrocknet. Ich wußte einfach nie, was ich mit ihr anfangen sollte. Das Bürstchen ist mikro-klein und in meinen Augen nur für die unteren Wimpern geeignet. Oben tuscht man sich den Wolf damit. Aber selbst die unteren Wimpern sahen nch dem Tuschen aus wie vorher. Also ein absolut überflüssiges Produkt!
  • Catrice "Welcome to Las Vegas" Wimpern: Hab ich sie überhaupt jemals benutzt? Ich glaube nicht.... Als ich sie jetzt verwenden sollte waren sie so spröde, dass sie mir beim Versuch sie von der Verpackung zu lösen, kaputt gingen. Schade.




  • ebelin Maxi-Pads: Sie kaufte ich mal um Selbstbräuner auf den Körper aufzutragen. Da ich ihn aber irgendwie immer vergesse, habe ich die Pads am Gesicht aufgebraucht. Sie sind wirklich schön groß und es läßt sich gut damit arbeiten. Aber sie verschlingen auch sehr viel Produkt weswegen ich wieder zu den kleinen Pads zurückkehren werde.
  • Dresdner Essenz Wellness Badeessenz Vanille/Sandelholz: Für Fans von Vanille-Gerüchen ein Muss! Der Geruch ist sehr natürlich und doch intensiv. Schön wohlig warm. Da der Badezusatz aber keinen Schaum macht, für mich uninteressant.
  • Balea Creme Seife Olive & Zitronengras: Eine der schönsten Handseifen, da der Geruch wirklich toll ist. Werde ich garantiert nachkaufen!

Das war mein Oktober und ich bin ganz zufrieden. 
Wie ist denn Euer Monat verlaufen?


Weil danach gefragt wurde:
Hier findet Ihr einen Link über Kunststoffe im Wasser; im unteren Teil des Berichtes findet Ihr den Hinweis auf Peelings und Co.: *klick* 

Kommentare

  1. Interessante Infos zu den Produkten. Auf Aluminium in Trockenshampoos muss ich jetzt auch achten. Danke für den Hinweis!
    Könntest du vielleicht noch zu dem Bericht über Kunststoff in Kosmetika verlinken? Ich finde das leider nicht und es würde mich sehr interessieren, vor allem auch wie man es vermeiden kann. Dankeschön!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hab es oben im Post nachträglich verlinkt. Danke für Deinen Hinweis und Dein Interesse!

      Löschen
  2. Da haste ja einiges leer gemacht. Mein Post kommt im Laufe des Tages :)

    Ich wusste auch nicht, dass sich in Trockenshampoos Aluminiumsalze befinden. Hab sowas noch nie benutzt, wollte ich aber immer mal. Dann lass ichs besser ;) Von den RdL Reinigungstüchern war ich auch nicht begeistert, nur der Duft war toll.

    Wünsch dir einen schönen Samstag!

    AntwortenLöschen
  3. Das Trockenshampoo von Lush enthält keine Aluminiumsalze!! ;-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts