Deos ohne Aluminiumsalze - ein Update

Mittlerweile benutze ich seit ca. 3 Jahren keine Deos mehr mit Aluminiumsalzen. Ich bin wirklich froh darüber und auch wenn man mit ein paar Kompromissen leben muß, so ist es doch besser als den Körper mit Aluminiumsalzen vollzupumpen.

Meinen ersten Bericht zu meiner Umstellung und wie schwer es ist, das richtige Deo zu finden, könnt Ihr *hier* nachlesen.

Ich bin zum Glück relativ schnell fündig geworden und habe fast 3 Jahre meine Deomarke nicht mehr gewechselt.
Dem ersten Deo, dem ich treu war, war der Alverde Mineral Deobalsam Meersalz:


Ich habe ihn unzählige Male nachgekauft und war eigentlich immer zufrieden.
Es ist natürlich so, dass ein NK-Deo ohne Aluminiumsalze nie die Wirkung entfalten kann wie ein KK-Deo mit Aluminiumsalz.
Das Aluminiumsalz sorgt dafür, dass sich die Poren der Haut zusammenziehen und erst gar keine Nässe unter den Achseln entstehen kann. Daraus folgt, dass man bei einem Deo ohne Alu automatisch schwitzende Achseln hat. Daraus kann auch Geruch entstehen. In Extremsituationen oder bei sehr hohen Temperaturen können Deos ohne Alu versagen.
Bei mir war es immer so, dass im Normalfall gegen Abend eine leichte Geruchsbildung stattfand. Wahrzunehmen aber nur, wenn man die Nase direkt in die Achsel gehalten hat..... und wer tut das schon. Bei extremeren Situationen wie heißen Temperaturen oder Discoabenden hab ich schon mal mehr gerochen. Dann mußte ich mich waschen und Deo nachlegen.
Mein Lieblingsdeo wurde irgendwann aus dem Sortiment genommen. Da ich mit Alverde aber gute Erfahrung gemacht habe, bin ich zur nächsten Sorte gewechselt:


Der Sensitiv Dry Deobalsam war angenehmer im Geruch als das Meersalz-Deo, das immer etwas nach Algen gerochen hat. Von der Wirkungsweise war es exakt gleich mit dem Meersalz-Deo. Hatte also auch die gleichen Schwächen.
Was mich aber immer gewundert hat war der Zusatz "Dry", denn bei dem Deo hatte ich die gleichen feuchten Achseln wie mit dem Meersalz-Deo.

Zum Schluß probierte ich noch das neue Deo von Alverde aus:


Auch der Deo Roll-On Soft Aloe Vera Perle hatte die gleiche Wirkung/Nebenwirkung wie die anderen Deos. Im Prinzip ist es also egal für welche Sorte man sich bei Alverde entscheidet.

Bei mir kam jetzt aber das Problem auf, dass die Deos von Alverde generell schwächer bei mir zu wirken anfingen. Das kommt öfters vor, wenn man lange Zeit das gleiche Produkt verwendet hat.
Jetzt war es an der Zeit etwas ganz Neues auszuprobieren.
Und weil ich schon viel Gutes darüber hörte, kaufte ich mir die Deocremes von Wolkenseifen *klick*.

Es war die beste Entscheidung, die ich treffen konnte!


Die Deocremes gibt es in unterschiedlichen Duftrichtungen und in je 2 Größen. Ich habe zum Ausprobieren die kleineren Größen gekauft. Gratis bekam ich zusätzlich auch noch eine Probe Deocreme dazu.

Erstmal sage ich was zu den Düften, der Deos, die ich besitze:
Deocreme "Anno 1950" (meine kleine Probe, s. letzten Aufgebraucht Post):
Der Duft der Deocreme ist sehr süß, soll Zuckerwatte ähneln. Mir hat der Duft nicht gefallen, weil ich kein Fan von süßen Gerüchen bin.

Deocreme "Weekender":
Das Deo soll nach "sauberer Wäsche" riechen. Ich nehme zusätzlich noch etwas Ingwer und Zitrusfrucht wahr. Für mich ein Deo für heiße Tage, da der Duft schön erfrischend ist.

Deocreme "Perfect Day":
Da braucht man nur 1 Wort zur Beschreibung: Nivea. Das Deo riecht original nach Niveacreme ohne Ausnahme.

Generell empfinde ich die Düfte als sehr angenehm, selbst "Anno 1950" der nicht meine Richtung ist. Die Gerüche sind aufgetragen den ganzen Tag wahrzunehmen und entfalten sich immer mehr umso mehr man schwitzt.

Die Textur der Deocremes:
Wie der Name schon sagt, entspricht die Textur einer normalen Creme. Allerdings sind körnige Bestandteile enthalten.




Verteilt man das Deo unter den Achseln, lösen sich die Körnchen auf und man kann das Deo fast restlos in die Haut einarbeiten.


Sehr wichtig bei den Deocremes ist, dass man nur eine Fingerspitze voll benutzt. Dann bekommt man sie zum Einen fast restlos eingearbeitet und zum Anderen ist sie hautverträglicher. Denn ein Hauptbestandteil der Deocremes ist Natron und Natron kann bei Überdosierung oder bei empfindlichen Hauttypen zu Unverträglichkeiten führen.
Ich muß aber sagen, dass ich keinerlei Probleme mit der Verträglichkeit habe. Im Gegenteil meine Haut verträgt es bisher am besten von allen.

Wenn man die Deocreme richtig anwendet bleibt nur ein ganz leichter, weißlicher Film auf der Haut zurück, der aber nicht auf die Kleidung abfärbt und mit der Zeit verschwindet.

Was ich besonders toll finde: Meine Achseln sind trockener als mit einem normalen Deobalsam. Dadurch, dass man eine Creme einarbeitet sind die Achseln erstmal trocken. Anders eben als bei einem Deobalsam, bei dem ich mir einen flüssigen Balsam unter der Achsel verteile und meine Achseln nur schon von dem Produkt feucht ist. Bei der Deocreme werden die Achseln erst dann feucht, wenn ich auch anfange zu schwitzen.

Die Wirkung der Deocremes ist die beste, die ich je hatte. Wie oben gesagt, ist den ganzen Tag über die Creme an sich zu riechen. Es kommt kein Schweißgeruch durch. Und auch bei extremen Situationen wirkt sie! Vielleicht kann man dann nach Stunden einen leichten Schweißgeruch wahrnehmen, wenn man direkt an der Achsel riecht, aber das ist unerheblich und für andere Personen nicht wahrnehmbar.

Die Inhaltsstoffe sind überschaubar und natürlich. Und obwohl sie keine Konservierungsstoffe enthalten, sind sie doch recht lange haltbar. Zusätzlich sind die Deocremes vegan.




Ich bin wirklich sehr glücklich mit den Deocremes. Zur Zeit benutze ich "Perfect Day", da der kuschelige Duft gut in die kalte Jahreszeit passt.
Im übrigen würde ich immer nur die kleinen Größen der Deos kaufen. Die Cremes sind so extrem ergiebig, dass man auch mit den kleinen Größen sehr lange hinkommt. So hat man nicht extrem lange eine geöffnete Dose in Gebrauch und kann zusätzlich auch öfter mal die Geruchsrichtung wechseln.

Ich hoffe, ich habe jetzt alles Wichtige erwähnt. Sollte Ihr noch Fragen haben, stellt sie mir in den Kommentaren :)



Kommentare

  1. Die Deocremes klingen sehr gut! Leider neige ich zum Schwitzen (hoffe das war jetzt nicht TMI;) und bin entsprechend vorsichtig; meine Deos wie Syneo5 sind wahrscheinlich Aluminiumsalzbomben, wirken aber auch entsprechend effektiv...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Schwitzen heißt ja nicht automatisch, dass man riecht. Wenn Dir das Schwitzen nichts ausmacht (also die Nässe unter den Achseln), dann probiere doch mal eine Deocreme.

      Löschen
  2. Liebe Tiffy,

    danke für deine Aufklärungsarbeit!
    Gleich am Montag werde ich meinen Körper "entwöhnen"....
    Werden denn Aluminiumsalze von der Tox-Fox-App angegeben? Wenn nein, sollte man das denen mal vorschlagen...
    Bitte weiter Posts zu Inhaltsstoffen, Gesundheit etc.! :)

    Viele Grüße
    Mart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!
      Ich weiss nicht, was die App ist, kann daher nicht sagen, ob es dort angezeigt wird.
      Denk nur daran, dass bei der Umstellung auf NK-Deos zunächst der Geruch stark zunimmt. Das läßt aber nach kurzer Zeit wieder nach!
      Sobald ich mehr auf NK umstellen kann, werden auch mehr Posts zu Inhaltsstoffen etc kommen.

      Löschen
  3. Ich benutze auch gerne die Wolkenseifen Deocremes. Nach einer Weile hatte ich damit leider Probleme damit, weil meine Achseln darauf empfindlich reagierten. Aber dem kann man Entgegenwirken indem man einfach zuvor die Achseln mit Kokosöl eincremt. Das mache ich jetzt jeden Morgen und es klappt alles wieder super. Die Wirkung des Deos ändert sich dadurch auch nicht. Wer also das Problem hat, sollte es erstmal mit Kokosöl probieren. Kann ich nur empfehlen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe Ingwer-Zitrone von Wolkenseifen und das sieht bei mir deutlich fester aus. Ich nehm auch immer die Fullsize, damit komme ich ein ganzes Jahr hin und kaufe danach die gleiche Sorte wieder.
    Man riecht es eh nur während des auftragens, da brauch ich keinen Duftwechsel ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Beginn sah die Konsistenz bei mir auch fester aus. Mit der Zeit wurde das Deo "flüssiger". Keine Ahnung warum. Die Wirkung hat sich aber nicht verändert und ehrlich gesagt ist mir die Konsistenz jetzt auch lieber.

      Löschen
  5. Ich hab mich direkt mal auf die Suche gemacht. Im Netz liest man ja auch nur Positives über die Deocremes. Werden gleich morgen bestellt :) bin sehr gespannt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe auch nur Gutes gelesen und habe trotzdem lange gebraucht, um die Bestellung durchzuführen. Jetzt bin ich froh, dass ich es getan habe!
      Ich hoffe Dir geht es genauso!

      Löschen
  6. Ich habe auch perfect day und die komplett geruchlose Variante. Bei der Variante ohne Parfum hatte ich chon das Gefühl, daß ich etwas gerochen habe. Bei perfekt day ist mir das noch nicht passiert. Ich habe auch ein gutes relativ trockenes Gefühl den ganzen Tag über, muß das aber noch eine Weile testen. Was mir nicht so richtig gefällt ist, daß bei 100% Baumwolle der SToff unter den Achseln doch etwas feucht ist, während die Achseln an sich eigentlich trocken sind. Das fühlt sich irgendwie merkwürdig an. Ist Dir das auch schon aufgefallen?

    Du hattest auch über Aluminium in Trockenshampoos geschrieben, gell? Ich habe auf meins geschaut (von Batiste) und konnte kein Aluminium entdecken. Hast Du inzwischen Babypuder getestet?

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhh, ich weiss jetzt gar nicht, ob meine Kleidung feucht wird. Bei stärkerem Schwitzen bestimmt.

      Cool, ich dachte schon, Alu wäre in jedem Trockenshampoo. Ich mach mich mal schlau. Babypuder habe ich aber noch nicht ausprobiert.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts