Garnier - Dunkle Flecken Reduzierer, ein Zwischenfazit

Mittlerweile benutze ich seit 3 Monaten den Dunklen Flecken Reduzierer von Garnier. Meinen ersten Bericht dazu findet Ihr *hier*.  Ich bin schon oft gefragt worden wie zufrieden ich denn nun bin und ob sich etwas bei mir verändert hat.
Deswegen möchte ich heute mal ein Zwischenfazit abliefern.

Ich benutze den Dunklen Flecken Reduzierer für den Tag wirklich täglich. Das Konzentrat für die Nacht kommt unregelmäßiger zum Einsatz, da ich abends oft zu müde war für mein komplettes Pflegeprogramm. Von daher könnten die Ergebnisse vielleicht besser sein, wenn ich es auch jeden abend benutzt hätte.


Beide Produkte kosten je um die 10€ und enthalten beide je 50ml.

Die Creme für den Tag mag ich sehr gerne. Sie ist wie eine normale Creme: weiß, läßt sich einfach auftragen und zieht schnell ein. Zudem hat sie einen tollen Geruch.
Das Konzentrat für die Nacht ist durchsichtig. Es ist leicht klebrig beim Auftragen und pflegt nicht so gut wie die Creme für den Tag. Aber auch das Konzentrat zieht schnell ein.
In beiden Fällen gebe ich meine normale Pflege über die Cremes. Tagsüber brauche ich zusätzlich einen UV-Schutz, da der Dunkle Flecken Reduzierer Vitamin C enthält, das die Haut empfindlicher auf UV-Licht reagieren läßt.
Und über Nacht brauche ich eine reichhaltigere Pflege, da das Konzentrat nicht genügend pflegt.



Bei der Creme für den Tag sieht man die Gebrauchsspuren. In 3 Monaten ist über die Hälfte verbraucht.
Bei dem Nachtkonzentrat kann man den Verbrauch nicht sehen, da es in einer Kunststofftube enthalten ist, die sich nicht so zusammendrücken läßt wie die Alu-Tube bei der Tagescreme.
Was mich auch stört, bei dem Nachtkonzentrat muß man sehr stark drücken bis aus der dünnen Öffnung das Konzentrat herausläuft. Ich habe jedes Mal Angst die Tube könnte dabei platzen...



Kommen wir jetzt zu den Vergleichsbildern. Ich habe natürlich versucht die Lichtverhältnisse 1:1 nachzustellen, aber ganz 100%ig ist es mir nicht gelungen. Ich denke man kann trotzdem sehr gut vergleichen.

Wichtig ist noch zu erwähnen, dass ich im September 1 Woche auf Mallorca war und viel in der Sonne gelegen habe. Dadurch hat sich mein Hautzustand zunächst erstmal verschlechtert. Auch die Sonnenbank, die  ich ein paar Wochen darauf regelmäßig nutzte, tat ihr übriges dabei. So richtig kann man also erst ab Oktober bewerten, ob sich etwas verändert hat.

Hat man mich vor dem Fotovergleich gefragt, ob sich was verändert hat, habe ich immer gesagt: ich meine schon, aber ich weiss nicht, ob ich mir das nur einbilde. Ich hatte immer das Gefühl, dass die Pigmentflecken nicht mehr ganz so arg durch das Make-up zu sehen waren.
Als ich jetzt die Vorher/Nachher-Fotos studierte, war ich wirklich überrascht. Die Flecken sind blasser geworden! Zur Sicherheit ließ ich auch noch meinen Mann drüber gucken und er war der selben Meinung.

Links seht Ihr immer den Zustand vom 27.8.13. Rechts von heute.



Meine größte Sorge war der riesige Pigmentfleck unter meinem linken Auge. Er ist ganz klar blasser geworden, die Konturen nicht mehr so hart abgegrenzt.




Auch an der Schläfe war ein größerer, verwaschenerer Pigmentfleck. Hier sehe ich aber keine deutliche Verbesserung, warum auch immer....




Unter meinem rechten Auge hatte ich viele, kleinere Pigmentflecken. Auch hier ist der Erfolg sichtbar! Die kleinen "Sommersprossen" sind fast gänzlich verschwunden, die größeren Flecken eindeutig heller geworden. Insgesamt wirkt das Hautbild dadurch schon ruhiger.




Über den Lippen hat sich nicht so viel getan. Liegt vielleicht auch daran, dass es dort schwieriger mit dem Eincremen ist.




Am Kinn sind meine Pickelmale auch etwas blasser geworden. Auch hier wirkt das Hautbild ruhiger.


Insgesamt bin ich wirklich positiv überrascht, dass die Cremes etwas bewirken. Ich werde sie natürlich weiter benutzen und Euch wieder nach ein paar weiteren Monaten auf den neusten Stand bringen.
Dass die ganze Prozedur länger dauert war mir klar. Das steht sowohl auf den Cremes als auch in den Erfahrungsberichten zu den Cremes, die ich gehört bzw gelesen habe.

Gebt mir und den Cremes also noch etwas mehr Zeit. Aber seht Ihr auch schon die ersten Erfolge? Ich bilde sie mir doch nicht nur ein, oder?




Kommentare

  1. Ich nutze den für die Nacht jetzt seit ca. 2 Wochen und bin schon jetzt begeistert, lasse aber definitiv noch etwas Zeit vergehen, Bin gespannt, wie sich meine Haut verändert. :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe keine Probleme mit Pigmentflecken, werde deinen Bericht aber nachher einer Freundin zu lesen geben. :-)

    LG, OktoberKind

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja doch überzeugend aus... Hätte ich von der Creme nicht wirklich erwartet. Aber schön, wenn man so positiv überrascht wird!

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, ich sehe stellenweise deutliche Verbesserung! Toll, dass du das so gut nachverfolgst.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr gute Bilder! Jawohl, man sieht einen Unterschied. Besonders deutlich bei den Unter dem Auge Bildern.
    LG :-*

    AntwortenLöschen
  6. Das mit den Pigmentflecken kenne ich leider nur zu gut :-( Ich habe die typische Schmetterlingsform, Stirn und Wangen. In der Schwangerschaft wurden sie immer schlimmer und dunkler, bis ich mich kaum mehr aus dem Haus getraut habe. Ich habe den Clinique Dark Spot Corrector benutz, hat aber garnichts gebracht. Nicht einmal ein Laser konnte viel daran ändern ausser das es höllisch weh tat… Vor einem halben Jahr habe ich dann die Pille aus mehrere Gründen abgesetzt und siehe da, sie werden immer blasser. Vielleicht sollte ich das Garnier Zeug trotzdem noch ausprobieren.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Toller Effekt! Ich hätte an für sich nicht wirklich erwartet, dass die beiden Produkte was bewirken, bin nun wirklich positiv überrascht :) Dass das natürlich nicht von heute auf morgen verschwindet, ist klar. Drücke dir den Daumen, dass deine Pigmentflecken noch blasser werden.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts