Weleda - Hafer Shampoo und Spülung

Im Moment teste ich mich durch diverse Shampoos und Spülungen durch, immer auf der Suche nach der perfekten Haarpflege.
Ganz zu Beginn verwendete ich die Nutri-Care Serie Mandel-Argan von Alverde in den Probiergrößen und ich war damit schon sehr zufrieden.
Danach verbrauchte ich ein Probesachet des Weleda Hafer Shampoos und war so begeistert, dass ich es mir, zusammen mit der Spülung, in Fullsize kaufte.



Shampoo

Inhalt: 190ml
Preis: 8,95€

Inhaltsstoffe:
Wasser, waschaktive Aminosäuren, Zuckertenside, Hafer-Aminosäuren, Alkohol, Glyzerin, Xanthan, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Fettsäureglyzerid, Natriumpyroglutamat, Auszug aus grünem Hafer, Jojobaöl, Auszug aus Salbeiblättern, Milchsäure, Pyroglutaminsäureester, Arginin, Weizenproteinhydrolysat, Natriumphytat


Spülung

Inhalt: 200ml
Preis: 9,95€

Inhaltsstoffe:
Wasser, Fettalkohole, Alkohol, Fettsäureglyzeride, Pyroglutaminsäureester, Auszug aus grünem Hafer, Mischung natürlicher ätherischer Öle, Fettsäureester, Kokosöl, Jojobaöl, Carrageenan, Auszug aus Eibischwurzel, Xanthan, Zitronensäure, Arginin, Weizenproteinhydrolysat

Zertifizierung:
Beide Produkte NaTrue


Die Textur:
Das Shampoo ist gelartig und gelb-braun getönt. Es ist flüssig genug, um es gut zu dosieren, aber nicht so flüssig, dass es wegläuft.
Die Spülung ist recht fest, fast wie eine Paste. Sie ist weiß gefärbt. Trotz der dickeren Textur läßt sie sich gut verteilen.

Der Geruch
Beide Produkte riechen nach Gras und Heu und das sehr intensiv. Ich finde den Geruch fast schon zu stark, so heftig parfümiert brauche ich Pflegeprodukte nicht. Der Geruch ist auch hinterher im Haar wahrnehmbar und läßt die Haare sehr angenehm riechen.

Die Anwendung
Das Shampoo kann man normal dosieren. Ich nehme für meine längeren Haare einen größeren Klecks, so wie ich es auch bei konventionellen Produkten gemacht habe. Das Shampoo schäumt nicht so stark auf wie bei konventionellen Produkten, trotzdem kommt es zu einer leichten Schaumbildung, die für mich das Waschen immer einfacher macht.
Die Spülung verteile ich zunächst in den Handflächen und arbeite sie dann in einzelne Strähnen ein. Man merkt dabei keinen Soforteffekt wie es bei silikonhaltigen Produkten ist.
Beide Produkte müssen wirklich gründlich rausgewaschen werden.

Das Ergebnis
Beide Produkte sind für trockene, strapazierte Haare gedacht. Wahrscheinlich sind sie für mich zu reichhaltig, obwohl ich strapazierte Haare habe.
Das Shampoo bekommt manchmal meine Haare nicht genügend gereinigt, so dass ich sofort nach dem Föhnen einen fettigen Ansatz im Nackenbereich habe, der aber nicht direkt zu sehen ist.
Am ersten Tag (direkt nach der Wäsche) bin ich sonst zufrieden mit meinen Haaren. Sie fallen locker, haben Volumen und fühlen sich weich an. Am zweiten Tag allerdings sind sie schon strähnig und fallen ganz platt. Das bin ich so bisher nicht gewohnt und finde es sehr schade. 
Die Spülung sorgt leider nicht für gut kämmbares Haar. Die Haare sind nach der Wäsche verknotet und schwer zu kämmen. Eine außergewöhnliche Pflege konnte ich auch nicht feststellen.


Mein Fazit:
Wirklich glücklich bin ich mit der Hafer Haarpflege von Weleda nicht. Vor allem nicht für den hohen Preis. Da haben meine Haare mit Alverde besser ausgesehen. Ich werde mich aber noch weiter durch die Pflegeprodukte testen und hoffen, dass ich noch die richtige Haarpflege finde.




Kommentare

  1. ich hatte auch mal dieses shampoo von weleda. für meine haare war es auch zu pflegend, wenn ich es mehrmals hintereinander verwendet habe. aber im wechsel mit anderen nk shampoos, die kaum bis gar nicht pflegen, ging es gut :) ich mochte es jedenfalls.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte aber gerne ein Shampoo, das genau richtig ist für meine Haare und ich nicht zwischen mehreren wechseln müsste ;)

      Löschen
  2. Mein Tipp: Hol dir das Sensitiv-Shampoo und die Glanzspülung von Alverde, und wechsel einfach mit der Weleda Serie ab. Ich selbst experimentiere zwar auch rum, kehre aber immer wieder dazu zurück.
    Und da diese Kombi mir auch immer wieder bei anderen begegnet, die ganz andere Haare haben, und damit auch sehr gut fahren, kann ich sie echt nur jedem empfehlen.
    Als nächstes werde ich mir wohl noch das Shampoo von Santé mit Pflaume holen, nur so aus Neugierde und wegen dem Duft ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das denn der Sinn, dass man Shampoos wechseln muss, weil sie alleine nicht zufriedenstellend sind?
      Ich werde erstmal noch weiter suchen. Habe auch vor als nächstes Shampoo von Sante zu kaufen. Sollte Alles nicht klappen, behalte ich Deinen Tip im Hinterkopf.

      Löschen
  3. Ich bin auch noch etwas am Herumprobieren, aber ich mag das Ringelblumenshampoo von Lavera wirklich sehr gerne. Es schäumt gut und reinigt gut und der Geruch ist eher zart, finde ich. Es gibt dazu auch eine Spülung, die ich gerne mochte. Ich hab auch das Orangenshampoo von Lavera probiert, das finde ich dagegen allerdings nicht so gut.
    Auf die Tipps vieler Bloggerinnen hin habe ich mir die Family Glanz Spülung von Sante gekauft. Das ist wirklich eine super Spülung! Bin davon sehr begeistert und möchte ganz gerne auch das Shampoo ausprobieren wenn meine anderen leer sind.

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Suche nach der richtigen Pflege scheint wohl sehr schwer zu sein :(

      Löschen
  4. ich suche derzeit auch ein gutes NK Shampoo, da ich konventionelle auf meienr Kopfhaut nicht mehr vertrage (und eigentlich sowieso weitesgehend auf NK umsteigen will, so wie du !)
    ausprobiert habe ich bis jetzt das Alterra Koffein Shampoo, das finde ich gut, wenn ich eine Spülung oder Kur zusätzlich benutze, allerdings riecht es wie meine Kunstlehrerin und die mochte ich nicht besonders *g*.
    das Alverde Sensitiv Shampoo verursacht bei Dauergebrauch bei mir leider eine recht fettige Kopfhaut und vom Alterra Repair Shampoo bin ich auch eher enttäuscht, da meine Haare sowieso recht trocken sind und meiner Ansicht nach davon noch strohiger werden..

    wie man sieht..es ist schwierig seinen heiligen Gral in punkto NK Haarpflege zu finden..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Hätte ich mir auch nicht so schwer vorgestellt.

      Löschen
  5. Ich verwende nie nur ein Shampoo, sondern wechsele je nach Zustand und Bedürfnis meines Haars ab. Das verhindert auch den Glycerin-build-up, der gerne bei preiswerten NK-Shampoos, deren Hauptzutaten Glycerin und Alkohol sind, entstehen kann. Meistens habe ich drei verschiedene Shampoos in Gebrauch. Zur Zeit sind es das Glanzshampoo Pflaume/Kardamom von Santé, Mandel-Jojoba von Alterra und das Rosenshampoo von Lavera. Für die Spitzen ist die Haarkur von Alterra mein heiliger Gral.
    Nach über 20 Jahren Erfahrungen mit NK-Haarpflege kann ich zumindest für mich behaupten, daß dieses System sehr viel besser funzt, als sich nur auf ein einziges Shampoo zu beschränken.
    Abwechslung ist daher m.E. das A und O der NK-Haarpflege.

    Die Weledashampoos habe ich auch mal probiert, fand sie aber total grottig. Im Moment teste ich mich durch die Produkte von Aubrey Organics, finde die jetzt aber auch nicht so gut, daß ich bereit bin, dafür so viel Geld für eine full-size auszugeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok...... also noch Jemand für Abwechslung. Scheint so als müßte ich tatsächlich umdenken.

      Löschen
  6. Das ist ja schade dass die Serie von Weleda nicht so geklappt hat.
    Ich habe meine Haarpflege Anfang des Jahres auch gewechselt und bin jetzt mit den Phyto Produkten endlich zufrieden, habe gestern gerade berichtet ;-) Die Keratine Serie und die Jojoba Serie kann ich sehr empfehlen. Ist zwar nicht 100% NK aber die Inhaltsstoffe gefallen mir sehr gut und meine Haare mögen es sehr gern. Lg Jules

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass Du glücklich bist! Ich drücke Dir die Daumen, dass es so bleibt!

      Löschen
  7. Hast du mal die Brilliant Hair Care Spülung von Sante ausprobiert? Die finde ich bereits seit Jahren großartig! :)
    Als Shampoo nutze ich momentan von Alverde das Sensitive - das ist aber auch noch nicht optimal. Da experimentiere ich auch schon ewig rum :/
    Mit der Weledaserie bin ich leider auch nicht gut zurecht gekommen :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, ich habe jetzt die Family Glanz Kur und das Bio-Orange Coco Shampoo gekauft. Die Auswahl in den Drogerien ist da sehr beschränkt :(

      Löschen
  8. Das hört sich echt so an, als wäre Weleda auf Dauer zu reichhaltig für Deine Haare. Leider kann ich Dir auch nur empfehlen, mehrere Shampoos im Wechsel zu benutzen. Damit fahre ich auch am besten. Ich nehme zur Zeit alverde, lavera und sante. Wie andere hier auch empfehle ich Dir auf jeden Fall Sante: das family Shampoo (irgendwas mit Orange) und die Glanzspülung.
    Viele Grüße,
    die Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, die beiden Sachen von Sante habe ich gekauft! Und heute habe ich die Haare mit Alterra gewaschen und der erste Eindruck war auch gut.

      Löschen
    2. oh, da bin ich ja mal gespannt, wie's weiterläuft!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts