Alverde - Bottom + Top Mascara

Diese Mascara von Alverde ist mit der Sortimentsumstellung im Frühjahr ins Standardsortiment eingezogen und hat mich direkt neugierig gemacht.
Meine letzte NK-Mascara von Sante hatte mich ja nicht so überzeugt *klick* , weswegen ich jetzt viel Hoffnung in die von Alverde setzte.


Inhalt: 2x 5ml
Preis: 3,95€
Inhaltsstoffe: Demineralisiertes Wasser, Eisenoxid, Bio-Alkohol*, Stearinsäure, Bienenwachs*, Algin, Jojobaester, Cellulose, Sonnenblumenöl*, Schellack, natürliches Polysacharid, Glycerinstearat, Sorbitol, Akaziengummi, natürliche Saccharose, Mischung ätherischer Öle**
* Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
** aus natürlichen ätherischen Ölen

Zertifizierung: NaTrue

Die Mascara ist praktisch aufgebaut. Zwei unterschiedliche Bürstchen befinden sich in ihrem eigenen Behälter.


Die Mascara für oben besteht aus einem Standardbürstchen, so wie ich es eigentlich am liebsten mag. Sie soll Volumen schenken.
Die Mascara für unten enthält ein kleineres Bürstchen und läßt ich somit präziser auftragen.

Der Auftrag:
Generell empfinde ich den Auftrag als einfach. Die Mascara ist durch die Form oder Länge der Tuben nicht schwieriger aufzutragen (zumal man die Bürstchen ja nacheinander verwendet).
Bei der Mascara für den oberen Wimpernkranz gefällt mir die Bürstchenform allerdings nicht 100%ig, da sie mir nicht spitz genug am Ende zuläuft und es so schwieriger ist ganz innen sauber die Mascara aufzutragen.
Zudem habe ich das Gefühl, dass in dem Behälter zu wenig Mascara für die Größe der Bürste enthalten ist. Das Bürstchen kommt ziemlich trocken aus dem Behälter raus und man braucht einige Schichten bis man ein zufriedenstellendes Ergebnis hat.
Anders ist es bei der Mascara für den unteren Wimpernkranz. Hier ist das Bürstchen feucht genug und der Auftrag geht leicht von der Hand. Durch die Form läßt sie sich sehr präzise auftragen.

Das Ergebnis:
Ich habe schon öfter gelesen, dass im Naturkosmetik-Segment schwierig ist eine gute Mascara zu finden. Mit den konventionellen Produkten hatte ich nie Probleme, ich konnte eigentlich jede x-beliebige Mascara verwenden und war immer zufrieden.
Die Alverde Mascara ist zwar besser als mein letzte von Sante, aber 100%ig glücklich bin ich immer noch nicht. Zum Einen stört mich der Auftrag an den oberen Wimpern wie oben beschrieben, dass ich viele Schichten brauche, um ein brauchbares Ergebnis zu erzielen. Dafür habe ich immer nicht genug Geduld. Zum Anderen ist mir das Ergebnis noch viel zu natürlich. Die Wimpern werden geschwärzt und wirken dadurch natürlich etwas länger und voller, aber gerade bei einem dunkleren Augen-Make-Up gehen sie unter. Sie werden nicht genügend betont. Würde das Ergebnis stimmen, würde ich über den länger dauernden Auftrag hinweg sehen, so aber wird es keinen Nachkauf geben.
Mit den unteren Wimpern bin ich im übrigen zufrieden. Aber da mag ich es eh nicht so auffällig, eine leichte Betonung reicht mir völlig aus.

Die Haltbarkeit:
Dies ist ein Punkt, mit dem ich wirklich zufrieden bin. Ich finde darin steht diese Mascara den konventionellen, nicht-wasserfesten Produkten in Nichts nach. Sie hält leicht tränenden Augen stand und auch nach dem Niesen z.B. (dabei schwächelte ja schon die von Sante) ist alles noch dort wo es hingehört. Ich habe nicht ein Mal Produkt unter dem Auge verschmiert gehabt. Zu Entfernen geht sie einfach mit jeder Art von Reinigungsprodukt.

Hier das Ergebnis in Bildern:

ohne Mascara

mit mehreren Schichten Mascara

Das Ergebnis sieht so schlecht nicht aus, aber wie gesagt, ich bräuchte mehr Drama, baby!
Wenn Ihr eine Mascara mit natürlichem Ergebnis sucht, dann kann ich sie Euch empfehlen und für 3,95€ kann man da auch nichts falsch machen.

Kennt Ihr die Mascara? Wie zufrieden seid Ihr damit?




Kommentare

Beliebte Posts