Mein Fazit zum Dr. Hauschka Adventskalender

Heute möchte ich Euch noch abschließend erzählen, wie ich meinen ersten kosmetischen Adventskalender gefunden habe.
Ich bekam den Dr. Hauschka Adventskalender im Oktober zugeschickt und konnte kaum die Zeit abwarten bis ich das erste Türchen öffnen durfte.

Der Kalender kostete 49€, kein Schnäppchen, aber ein gerechtfertigter Preis. Probiergrößen kosten im Handel pro Stück zwischen 3€ und 5€ (ca).
Da ich mir die Rückseite des Kalenders mit dem abgebildeten Inhalt bewußt nicht angesehen habe, um mir die Überraschung nicht zu nehmen, ist mir auch völlig entgangen, dass 25 und nicht 24 Probiergrößen enhalten waren. Umso mehr freute ich mich am Weihnachtstag über zwei Pröbchen!

Sehr schön gelungen fand ich die Sprüche auf den Rückseiten der Türchen. Sie waren besinnlich und passten inhaltlich immer sehr gut zu dem dazugehörigen Pröbchen. Ich habe mir morgens immer ein Ratespiel daraus gemacht. Zuerst den Spruch gelesen und dann überlegt, welches Produkt dazu passen könnte.
Auch farblich waren die Türchen an den Inhalt angepasst.



Kommen wir nun zu dem Inhalt.
Ich habe die Probiergrößen thematisch zusammen fotografiert, nicht in der Reihenfolge, in der sie im Kalender waren.



Starten möchte ich mit den drei enthaltenen Bädern: Moor Lavendel Bad, Salbei Bad und Mandel Bad.
Die Bäder von Dr. Hauschka habe ich noch nie ausprobiert und bin schon sehr gespannt darauf. Gerade weil ich vor wenigen Minuten erst den aktuellen Post von Beautyjagd zu dem Salbei Bad gelesen habe *klick* .
Die Auswahl passt gut zu der kalten Jahreszeit und ich finde die Sorten auch ausgesprochen ausgefallen. Ich bin schon sehr auf das Dufterlebnis gespannt!




Nach dem Baden geht es weiter mit dem Duschen: Lavendel Sandelholz, Rose, Zitrone Lemongrass und Mandel sind die enthaltenen Duschbalsame.
Da ich schon mal eine Probiergröße des Lavendel Sandelholz Duschbalsams hatte, freue ich mich schon auf die Benutzung! Der Balsam hat mich damals sehr beeindruckt, da er die Haut sehr gut gepflegt hat, was ich bis dato von Duschgelen überhaupt nicht kannte. Dazu war der Balsam sehr ergiebig (2-3 Anwendungen bei 10ml) und roch intensiv und wohlig. Das selbe erwarte ich jetzt natürlich auch von den anderen Sorten. Sollten sie wirklich durch die Bank weg so überzeugend sein, wird mein nächstes Duschgel definitiv von Dr. Hauschka stammen!




Nach dem Baden/Duschen wird die Haut gepflegt. Z.B. in Form von Körperbalsam oder Körpermilch: Quitte, Zitrone Lemongrass, Lavendel Sandelholz, Mandel und Rose sind hier die enthaltenen Geruchsrichtungen.
Auch hier habe ich schon vorab Erfahrung mit gemacht. Sowohl die Körpermilch als auch der Körperbalsam pflegen die Haut sehr gut und machen sie zart. Hierbei war ich überrascht, dass auch die dünnere Milch ausreichend pflegend ist und an den reichhaltigeren Balsam heranreichen kann.




Alternativ zu den Körpercremes kann man auch die Pflegeöle verwenden: Zitronen Lemongrass, Schlehenblüte, Rose und Birke Arnika waren enthalten.
Auch hier kannte ich bereits Rose und Zitrone Lemongrass. Beide Öle habe ich als angenehm empfunden, aber anders als bei den Duschbalsamen oder den Körpercremes fand ich sie nicht so herausragend. Sie unterscheiden sich nicht von günstigeren Marken, außer vielleicht was die Auswahl an Ölen angeht. Schlehenblüte oder Birke Arnika sind keine Öle, denen man oft begegnet.




Kommen wir nun zum Gesicht. Es waren alle Probiergrößen enthalten, die man zur kompletten Reinigung braucht: Gesichtswaschcreme, Gesichtstonikum und Reinigungsmilch.
Alle Produkte kenne ich und liebe ich. Die Gesichtswaschcreme kommt morgens zum Einsatz und hinterläßt die Haut schön entspannt. Anschließend wird das Tonikum verwendet, was erfrischt und klärt. Abends kommt die Reinigungsmilch zum Einsatz. Da sie nur schwer Make-up entfernt, benutze ich sie in Kombination mit meinem Konjac Schwamm und damit bin ich sehr zufrieden. Meine Haut wird extrem schonend gereinigt und fühlt sich anschließend schon richtig gepflegt an. Perfekt bei trockener Haut! Auch hier wird im Anschluß nochmal das Tonikum benutzt. Anders als am Morgen wische ich hier nach dem Aufsprühen mit dem Wattepad nach, um wirklich sicher zu sein, dass alle Make-up Reste verschwunden sind.




Zur anschließenden Pflege sind die Quitten und die Rosen Tagescreme enthalten und für die Augenpartie die Augenfrische.
Die Rosen Tagescreme habe ich schon mal verwendet und fand sie sehr gut. Die Quitten Tagescreme werde ich mir wohl für den Sommer aufsparen, da sie leichter und zudem erfrischend sein soll.
Die Augenfrische reizt mich sehr, da ich noch nie ein Produkt für die Augenpartie von Dr. Hauschka hatte und der Zusatz "stärkende Kompressen" sehr vielversprechend klingt!




Zum guten Schluß die "Spezialprodukte": die Revitalisierende und Beruhigende Maske und die Handcreme.
Auch alles Produkte, die ich bereits benutzt habe bzw. benutze.
Anders als man es für gewöhnlich kennt, werden bei Dr. Hauschka die Masken oft zur normalen Hautpflege verwendet. Sie werden dann ganz dünn auf das Gesicht aufgetragen.
Als meine Haut noch nicht so trocken war, habe ich immer eine Mischung aus der Rosen Tagescreme und der Revitalisierenden Maske verwendet. Im Moment benutze ich die Beruhigende Maske als alleinige Tagespflege. Obwohl die Masken sehr reichhaltig sind, werden sie von der Haut gut aufgenommen und hinterlassen keinen unangenehmen Film. Wenn man vorher noch die Haut mit dem Tonikum benetzt, wird das Einarbeiten weiter erleichtert.
Die Handcreme ist auch ein Favorit von mir! Sie pflegt die Hände sehr gut ohne dabei zu klebrig zu sein. Man kann sie problemlos tagsüber zwischendurch verwenden und muß sich keine Sorgen machen, fettige Fingerabdrücke zu hinterlassen.



Ihr werdet wohl schon gemerkt haben, dass ich von den enthaltenen Probiergrößen angetan bin.
Sehr gut finde ich auch, dass zum Einen der komplette Körper bedacht worden ist und zum Anderen, dass die Produkte relativ allgemein gehalten wurden, was die unterschiedlichen Hauttypen angeht. Die Produkte für das Gesicht können sowohl für trockene als auch für normale und fettige Haut verwendet werden. Im Grunde sind es die beliebtesten Allround-Talente von Dr. Hauschka.
Mit den enthaltenen Probiergrößen geht man keine Risiken ein und kann sich einen wunderbaren Überblick über das Dr. Hauschka Sortiment verschaffen.
Ich weiss zumindest jetzt, was ich als nächstes auf meinem Wunschzettel habe ;)




Kommentare

  1. Obwohl 49 Euro nicht gerade wenig ist, hat man hier wirklich was von den "Proben" und kann sich einen Eindruck verschaffen. Hmmmm, wäre mir der Preis nicht generell zu hoch für einen Kalender, würde ich mir auch mal Überlegen ihn zu holen. Aber wirklich schöne Zusammenstellung.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich war auch ganz angetan von dem Adventskalender und fand die Mischung sehr gut. Den Zitronen Lemongrass Duschbalsam und die Körpermilch habe ich mich direkt als Fullzise bestellt ;-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts