[NOTD] Mit Fichte herausgeputzt.....

Komischer Titel, aber ein Wortspiel abgeleitet von dem Namen des Sally Hansen Nagellacks "Spruce Up".
Ihn habe ich zusammen im Doppelpack mit "Crown Jewels" in meinem letzten Müller Einkauf gezeigt. Gekostet hat das Doppelpack nur 8,95€ (2 zum Preis von 1).

Jetzt möchte ihn aber auch endlich mal auf den Nägeln zeigen.






Wie ich bei meinem Einkauf schon sagte, ist es eine Farbe, die die Gemüter spaltet. Die Einen lieben sie, die Anderen finden sie ekelig.
Ich mag die Farbe sehr!

Sally Hansen wirbt mit einer "Complete Salon Manicure" und sieben Vorteilen in einem Nagellack:

"Die Lacke in Salon-Qualität zaubern mehr als nur tolle Farben auf die Nägel. Sie bereiten die Nägel vor, stärken und pflegen sie zugleich. On top gibt es ein streifenfreies Finish mit maximalem Splitter-Schutz und besonders langanhaltendem Glanz. Auch das Auftragen ist dank des eigens für Sally Hansen entwickelten Präzisionspinsels spielend leicht. Denn mit seiner speziellen Abrundung passt sich der exklusive Pinsel jeder Nagelform perfekt an. Gleichzeitig ermöglichen der verkürzte Pinselhals und der Gummi-Grip an der Kappe eine besonders gute Führung des Pinsels. So lässt sich ohne Abrutschen mit nur einem Farbauftrag ein makelloses Ergebnis wie vom Profi erzielen, das bis zu 10 Tage hält."

Ob ein Nagellack pflegt und stärkt, kann ich nie beurteilen. Dafür müßte man ihn über einen längeren Zeitraum durchweg tragen. Wer macht das schon?
Das streifenfreie Finish kann ich bestätigen, aber das schafft auch fast jeder Nagellack mit Cremefinish. Allerdings braucht es, zumindest bei dieser Farbe, zwei Schichten für ein gleichmäßiges Ergebnis. 
Der Pinsel ist wirklich recht breit, aber ich habe ohne einen Patzer den Nagellack lackieren können und es ging spielend leicht.
Theoretisch könnte man sich bei diesem Lack tatsächlich einen Topcoat sparen, da er wunderbar glänzt. Aber um ihn schneller trocknen zu lassen, benutze ich immer noch einen Schnelltrockner.
Die Haltbarkeit hat sich bei mir nicht von anderen Nagellacken unterschieden. Die beworbenen 10 Tage sind schon sehr hoch gegriffen. Eine Woche allerdings schafft er. Was aber stimmt, ist der längere anhaltende Glanz. Er hat über die ganze Woche schön geglänzt und ist nicht stumpf geworden. Auch gesplittert ist er nicht.

Zusammengefasst: Bis auf den Glanz konnte ich keinen weiteren Vorteil gegenüber anderen Nagellacken feststellen. Trotzdem bin ich zufrieden, denn mir ging es um die Farbe!

Der Glitzer-Topcoat "Crown Jewels" passt farblich wirklich sehr gut zu "Spruce Up". Er enthält goldene und holographische Partikel unterschiedlicher Größe. Die Partikeldichte ist in Ordnung. Das oben erreichte Ergebnis habe ich mit einer dickeren Schicht des Lackes geschafft.

  



Kommentare

  1. Ich habe ja schon bei deinem letzten Post dazu geschrieben, dass ich definitiv zu denjenigen gehöre, die solche Farbenliebt (: ...sieht sehr schön aus, auch, dass du den Glitzerlack nur als Akzent auf einem Nagel benutzt hast. Sally Hansen ist was Nagellacke angeht meine absolute Lieblingsmarke. Bei Nagellacken nutze ich bisher noch die konventionellen. Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  2. Sally Hansen <3 ist auch meine Lieblingsmarke derzeit.
    Die Farbe sieht klasse aus und wurde super zu einigen meiner Klamotten passen :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts