Daniela Katzenberger "Magic Kiss" - Der Duft

So sehr ich mich bemühe, aber bislang hat mir kein natürliches Parfum zugesagt. Ich liebe den Duft natürlicher Inhaltsstoffe in meiner Pflege, aber nicht als Parfum.

Deswegen habe ich mich gefreut als ich den neuen Duft von Daniela Katzenberger "Magic Kiss" testen durfte.
Obwohl es der bereits fünfte Duft von Daniela Katzenberger ist, kannte ich noch keinen einzigen.

Ich persönlich mag Daniela Katzenberger gerne leiden. Sie ist witzig und authentisch und, wie ich denke, auch sehr klever. Ich habe in meinem letzten Mallorca Urlaub auch ihr Cafe besucht *klick* und bin sogar unfreiwillig in ihrer Fernsehsendung aufgetaucht :/
Klar ist aber auch, dass an dieser Super-Blondine alles etwas too much ist (wenn auch beabsichtigt). Und so hatte ich leichte Befürchtungen, dass dies auch auf das Parfum zutreffen könnte.


Seit Januar findet Ihr das Eau de Toilette in den Drogeriemärkten. 15ml kosten dabei 11,95€.
Umgerechnet auf 50ml, die meist handelsübliche Parfum-Menge, sind es knappe 40€ und somit kein Billig-Parfum.



Gespart wurde ein bißchen an der Optik der Verpackung und des Flakons, denn beides sieht etwas billig aus. Der Anhänger ist abnehmbar. Es gibt leider keine Kappe, die den Sprühkopf schützt.

Kopfnote: Birne, Mandarine, Zitrone, schwarze Johannisbeere, Bergamotte
Herznote: blumige Noten, Mango
Basisnote: Zedernholz, Sandelholz, Moschus, Vanille


Mein Fazit:
Die Optik des Flakons hätte mich nie dazu gebracht, dieses Parfum zu kaufen. Er sieht leider billig aus und durch Pink und silberne Sternchen spricht er eher junge Mädchen an.

Aber.... der Duft kommt doch ganz anders daher!
Im ersten Moment des Aufsprühens habe ich tatsächlich das "too much" Gefühl. Ein Overkill an verschiedensten Gerüchen: fruchtig, süß, blumig.
Ein paar Minuten später allerdings bleibt nur noch ein warmer, leicht süßlicher und etwas fruchtiger Geruch zurück, der zwar eigentlich so gar nicht in mein Beuteschema passt, mir aber erstaunlich gut gefällt.
Er ist auch nicht dominant und nur dezent wahrzunehmen. Die ersten Tage mit dem Parfum habe ich auf der Arbeit immer die Quelle des Wohlgeruchs gesucht, der mich umgab und ich dachte zunächst es wäre irgendein Wäschestück, das mit Weichspüler gewaschen wurde. Bis ich mal auf die Idee kam, dass es mein Parfum war.....
Und obwohl ich jeden (!) Tag Parfum benutze, ich werde nur sehr selten darauf angesprochen. Dieser Geruch allerdings gefiel auch auf der Arbeit und das von verwöhnten Hermes-Näschen!

Also, auch wenn der Flakon billig aussieht, der Duft kann mit hochwertigen Düften gut mithalten und ist zum Glück nicht so schrill wie dessen Erschafferin ;)
Seit ich ihn habe, hat er mein Armani "Code" abgelöst, da "Magic Kiss" besser in den Frühling passt.
Sobald es wieder richtig heiss ist, werde ich aber auch "Magic Kiss" durch aquatische Düfte ablösen.

Eine weitere Review zu diesem Duft findet Ihr bei *Liri's Beautywelt*.




Image and video hosting by TinyPic

Kommentare

  1. Das klingt ja toll! Muss ich auch mal dran schnuppern :)

    AntwortenLöschen
  2. Kenne ich; ich kann NK-Parfums auch nichts abgewinnen...

    AntwortenLöschen
  3. Klingt lecker :) Muss ich mal dran schnuppern ^^

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts